Erste Arbeiten im Primärfokus
des 800/8000 Cassegrain

logo.jpg (10770 Byte)


 

Beobachtungsergebnisse der Nacht 28./29.Juli 2008

Viele unserer Besucher fragen nach der Möglichkeit, mit der eigenen Kamera einige Aufnahmen am Teleskop bzw. im Umfeld der Sternwarte machen zu können.

In der Nacht des 28./29.Juli haben wir im Sekundärfokus (Brennweite 8 Meter) des Cassegrain Teleskopes einige Testaufnahmen
mit einer handelsüblichen CANON EOS Kamera angefertigt. Diese Bilder demonstrieren die Möglichkeiten, welche mit kurzen
Belichtungszeiten möglich sind. 

In derselben Nacht wurden auch noch einige Bilder mit eine SBIG ST-10XME Kamera gewonnen, von welchen wir beispielhaft die
Aufnahme des Hantelnebels M27 zeigen. Man beachte die bereits bei der relativ kurzen Belichtungszeit gut sichtbaren Details.

Bitte beachten Sie:
Bei allen hier abgebildeten Bildern handelt es sich, wenn nicht anders angegeben, um nicht nachbearbeitete Aufnahmen.


image002.jpg

Blick von der Sternwarte nach Süden mit Jupiter

CANON PowerShot G3

400 ASA

f= 7,2 mm

t= 15 Sekunden

 

image004.jpg

M 13

CANON EOS 450D

1600 ASA

f= 8000 mm

t= 70 Sekunden

 

image006.jpg

M 57

CANON EOS 450D

1600 ASA

f= 8000 mm

t= 50 Sekunden

 

 

image008.jpg

NGC 6826

CANON EOS 450D

1600 ASA

f= 8000 mm

t= 30 Sekunden

 

 

image010.jpg

NGC 7662

CANON EOS 450D

1600 ASA

f= 8000 mm

t= 20 Sekunden

 

 

image012.jpg

Mondaufgang neben der Ostkuppel

CANON EOS 450D

1600 ASA

f= 75 mm

t= 10 Sekunden

 

 

image014.jpg

Mondaufgang neben der Ostkuppel

CANON EOS 450D

1600 ASA

f= 300 mm

t= 3 Sekunden

 

 

tnm27sw.jpg

M27
SBIG ST-10XME
f= 8000 mm
4 Aufnahmen mit je t= 2 Minuten Belichtungszeit aufaddiert
Keine weitere Bildbearbeitung!

 

 

 

tnm27ff.jpg

M27
Falschfarbendarstellung obiger Aufnahme.