Planetenbeobachtung -  Jupiter im Jahr 2011

logo.jpg (10770 Byte)

Projektleiterin/Autor: Silvia Kowollik
Seite 3
Update: 04.10.2011

Aus den Aufnahmen vom 27 und 28. September wurden Gesamtkarten des Gasrießen in verschiedenen Wellenlängen mit Hilfe des Programms WINJUPOS angefertigt. Mit Hilfe dieser Karten können kurz- und langfristige Veränderungen in der Atmosphäre von Jupiter identifiziert werden.

 

Karte von Jupiter am 28.September 2011 mit dem Schottglasfilter, die Region zwischen 210 und 270 Grad stammt aus einer Aufnahme vom 27. September 2011:
Karte von Jupiter am 28.September 2011 mit dem Methanbandfilter, die Region zwischen 220 und 10 Grad stammt aus Aufnahmen vom 27. September 2011:
Karte von Jupiter am 28.September 2011 mit dem Schüler UV-Filter, die Region zwischen 220 und 315 Grad stammt aus einer Aufnahme vom 27. September 2011:
R-RGB-Karte von Jupiter am 28.September 2011 mit den Astronomik-Filtern, die Region zwischen 260 und 40 Grad  stammt aus einer Aufnahme vom 27. September 2011:
Zum Vergleich, hier eine RGB-Karte vom 20/21. August 2010
Beim Vergleich der beiden RGB-Karten zeigt sich, daß der GRF um etwa 18° weitergewandert ist, Oval BA größer wurde und das Nördliche Äquatorband schmäler. 
Das NEB weißt nun kräftige rotbraune Barren auf von denen anscheinend weiterhin Outbrakes ausgehen. Insgesamt erscheint die Nordhemisphäre ruhig und klar 
strukturiert, während die Südhemisphäre unruhig und zerrissen wirkt. 
RGB-Karte der Südpolregion vom 28.09.2011   RGB-Karte der Nordpolregion vom 28.09.2011
     
   

Weiter  zu Seite 4:

Zurück zu Seite 2: