Galaxien
mit DMK 31AF03.AS und 6" Newton f=4


Autor: Kowollik, Silvia
Private Homepage
eMail

 

Am 24. August 2011 wurde in der Spiralgalaxie M101 (Pinwheelgalaxy) im Großen Bären eine Supernova vom Typ Ia entdeckt. Zu diesem  Zeitpunkt betrug die Helligkeit 17.2 mag. In den folgenden Tagen stieg die Helligkeit der Supernova rasch an. Am 25.8.2011 auf 14.7 mag, am  26.8.2011 auf 13.8 mag, am 27.8.2011 betrug ihre Helligkeit bereits 12.6 mag. Damit war sie unter dunklem Himmel in einem Teleskop mit 8" Öffnung gut zu sehen. Sie wurde in den nächsten Tagen noch heller und konnte über mehrere Monate beobachtet werden.

Animation der Pinwheelgalaxie aus Aufnahmen im August 2011 und Juli 2012, am Ort der SN ist immer noch ein lichtschwacher Stern zu sehen...

  Helligkeitsanstieg der SN innerhalb von 1 Tag (27. und 28. August 2011)
 

 

M 101 am 31.08.2011, 23:09 - 00:26 Uhr MESZ, 110 x 32 sec, UV-IR-Sperrfilter, Dark- und Flatabzug.
Durchzug von Schleierwolken und kräftige Windstöße, die leider 30 Bilder unbrauchbar machten.
Die Helligkeit der SN lag bei ca. 11 mag auf meiner Aufnahme. Leider ist kein entsprechend heller Stern im Gesichtsfeld.

 

 

M 101 am 28.08.2011, 22:42 - 00:05 Uhr MESZ, 92 x 32 sec, UV-IR-Sperrfilter, Dark- und Flatabzug.
Durchzug von Schleierwolken und kräftige Windstöße, die leider 40 Bilder unbrauchbar machten.
Die Helligkeit der SN lag heute Nacht bei ca. 12 mag auf meiner Aufnahme.

 

 

M 101 am 27.08.2011, 22:00 - 23:00 Uhr MESZ, 80 x 32 sec, UV-IR-Sperrfilter, Dark- und Flatabzug.
Durchzug von Schleierwolken und kräftige Windstöße, die leider 20 Bilder unbrauchbar machten.
Die Helligkeit der SN lag heute Nacht bei ca. 13.1 mag auf meiner Aufnahme.

 

 

Die beiden Striche markieren die Supernova.