Jupiterbeobachtung
mit Firewirekamera DMK 21AF04.AS


Autor: Kowollik, Silvia
Private Homepage
eMail

 

  Jupiter mit 8" Newton, Okularprojektion (Feff = 6,1 Meter) und RGB Filtersatz von Astronomik

Während der Aufnahme zwischen 04:13 und 04:15 Uhr MESZ (02:13 - 02:15 UT) stand Jupiter 18,1 ° über dem Horizont.

In der Bildmitte erkennt man den großen roten Fleck (GRF), rechts oberhalb "Red Jr." und etwas weiter rechts neben dem GRF auch noch den neuen 3. roten Fleck auf Jupiters Wolkenoberfläche. GRF, "Red Jr." und der neue Fleck nähern sich einander. Während  "Red Jr." bereits
mehrere Begegnungen mit dem GRF überlebte, ist völlig offen, was mit dem 3. roten Fleck geschehen wird.

Die beiden Monde am linken Bildrand sind Europa (oben) mit 5.4 mag sowie Io (unten) mit 5.3 mag.

     
  Jupiter mit 8" Newton, Okularprojektion (Feff = 6,1 Meter) und 665 nm Filter um 04:17 Uhr MESZ (02:17 UT).
     
  Jupiter mit 8" Newton,  (Feff = 1 Meter) und UV Filter von Schüler um 04:26 Uhr MESZ (02:26 UT).

75% von 2.000 Einzelbilder a 1/15 sec. Belichtungszeit, 4-fach subpixelgenau gemittelt, gamma =0,9

     
  Jupiter mit 8" Newton,  (Feff = 1 Meter) und Methanbandfilter (890 nm, FWHM = 12 nm) Filter von Asahi Spectra um 04:35 Uhr MESZ (02:35 UT).

90% von 2.000 Einzelbilder a 0,299 sec. Belichtungszeit, 4-fach subpixelgenau gemittelt, gamma =0,8

Links am Bildrand stehen die beiden Monde Europa (oben) und IO (unten). Auf Jupiter ist der GRF, "Red Jr." und auch der neue 3. rote Fleck als heller Spot zu sehen.

Durch die 10 Minuten Aufnahmedauer sind die beiden Monde und die Wirbelstürme etwas länglich verzogen - der Grund dafür ist die schnelle Eigenbewegung der Monde und die Rotation von Jupiter.

 

     
  Jupiter mit 8" Newton,  (Feff = 1 Meter) und Methanbandfilter (890 nm, FWHM = 12 nm) Filter von Asahi Spectra um 04:57 Uhr MESZ (02:57 UT).

80% von 2.000 Einzelbilder a 0,250 sec. Belichtungszeit, 4-fach subpixelgenau gemittelt, gamma =0,9

Links am Bildrand stehen die beiden Monde Europa (oben) und IO (unten). Auf Jupiter ist der GRF, "Red Jr." und auch der neue 3. rote Fleck als heller Spot zu sehen.

Durch die 8 Minuten Aufnahmedauer sind die beiden Monde und die Wirbelstürme etwas länglich verzogen - der Grund dafür ist die schnelle Eigenbewegung der Monde und die Rotation von Jupiter.