Jupiterbeobachtung mit 8" Newton und DMK 31AF03.AS

Autor: Kowollik, Silvia
Private Homepage
eMail

Am 14.12.2011 war nach einer längeren Schlechtwetterperiode endlich einmal wieder klarer Himmel. Leider war das Seeing mit 3-4/10 unter Durchschnitt. Starke Windböen und aufgehellter Himmel durch den abnehmenden Mond sowie turbulente Luft aus den Hausheizungen der Nachbarhäuser erschwerten die Aufnahmen. Die Temperaturen lagen knapp über dem Gefrierpunkt.

   
  Jupiter am 14.12.2011 um 22:09:55 Uhr MEZ: 

CM: 151,1 ° W (II), scheinbarer Durchmesser: 45,82 Bogensekunden, Jupiter 47,8 ° über dem Horizont bei Azimut 212. Gain 900, Belichtungszeit 1/38 Sekunde, 450 Bilder mit 15 fps aufgenommen, 10 % der Bilder pro Farbkanal verwendet. Aufnahme und Bildbearbeitung mit Giotto 2.21. R-RGB Bild.

Der Mond, der sich von rechts der Jupiterscheibe nähert, ist Io. Der Große Rote Fleck nähert sich dem Zentralmeridian.

  Jupiter am 14.12.2011 um 22:49:26 Uhr MEZ: 

CM: 175 ° W (II), scheinbarer Durchmesser: 45,82 Bogensekunden, Jupiter 43,7 ° über dem Horizont bei Azimut 224. Gain 900, Belichtungszeit 1/38 Sekunde, 450 Bilder mit 15 fps aufgenommen, 10 % der Bilder pro Farbkanal verwendet. Aufnahme und Bildbearbeitung mit Giotto 2.21. R-RGB Bild.

Der GRF steht links des Zentralmeridians, Io steht nun rechts oberhalb des 2. großen Wirbels welcher dem GRF nachfolgt und ist fast nicht zu sehen.

  Jupiter am 14.12.2011 um 23:29:26 Uhr MEZ: 

CM: 199 ° W (II), scheinbarer Durchmesser: 45,81 Bogensekunden, Jupiter 38,7 ° über dem Horizont bei Azimut 235,5. Gain 900, Belichtungszeit 1/38 Sekunde, 450 Bilder mit 15 fps aufgenommen, 10 % der Bilder pro Farbkanal verwendet. Aufnahme und Bildbearbeitung mit Giotto 2.21. R-RGB Bild.

Der schwarze Fleck am rechten Rand von Jupiter ist der Schatten des Jupitermond Io. Io selbst ist nicht mehr vor der Jupiterscheibe zu erkennen.