Jupiterbeobachtung mit 150/1800 MAK und ALCCD5L-IIc

Autor: Kowollik, Silvia
Private Homepage
eMail

Am 12.12.2013 war es sehr feucht, doch bei Planeten ist das nicht so tragisch wie bei Deepsky. Die Temperaturen lagen bei 0 bis - 3 °C,  das Seeing war mit 3-5/10 sehr wechselhaft und leider bildete sich gegen Morgen auch noch starker Nebel, welcher eine weitere Beobachtung des Gasrießen verhinderte...

   
  Jupiter am 12.12.2013 um 02:32:39 Uhr MEZ: 

CM: 188,5 ° W (II), scheinbarer Durchmesser: 45,88 Bogensekunden, Jupiter 63,2 ° über dem Horizont bei Azimut 186,5. Gain 900, Belichtungszeit 15 ms, 4502 Bilder mit 32 fps aufgenommen, 65 % der Bilder verwendet. Aufnahme mit Firecapture, Stacking mit Autostakkert und Bildbearbeitung mit Giotto 2.21. 

Besonderheit: Auf der Verbindungslinie zwischen GRF und Granatfleck (NNTZ LRS) auf der Nordhemisphäre ist das WSZ andeutungsweise zu sehen.

Jupiter am 12.12.2013 um 03:35:09 Uhr MEZ: 

CM: 226 ° W (II), scheinbarer Durchmesser: 45,88  Bogensekunden, Jupiter 59,4 ° über dem Horizont bei Azimut 216. Gain 900, Belichtungszeit 15 ms, 4308 Bilder mit 34 fps aufgenommen, 95 % der Bilder verwendet. Aufnahme mit Firecapture, Stacking mit Autostakkert und Bildbearbeitung mit Giotto 2.21.