Jupiterbeobachtung mit 150/1800 MAK und ALCCD5L-IIc

Autor: Kowollik, Silvia
Private Homepage
eMail

Am 21.12.2013 ereignete sich ein seltenes Schauspiel auf Jupiters Oberfläche. Der Mond Ganymed und sein Schatten zogen gemeinsam über die Jupiterscheibe. Solche Mondereignisse sind nur um die Oposition herum zu beobachten. Die Temperaturen lagen bei 1 bis - 2 °C,  das Seeing war mit 4/10 leider nur unterdurchschnittlich und gegen 4 Uhr zog Nebel auf, so daß der Austritt von Ganymed leider nicht mehr beobachtet werden konnte...

   
  Jupiter am 21.12.2013 um 01:47:48 Uhr MEZ: 

CM: 75,1 ° W (II), scheinbarer Durchmesser: 46,45 Bogensekunden, Jupiter 63,4 ° über dem Horizont bei Azimut 184. Gain 900, Belichtungszeit 11 ms, 4429 Bilder mit 36 fps aufgenommen, 85 % der Bilder verwendet. Aufnahme mit Firecapture, Stacking mit Autostakkert und Bildbearbeitung mit Giotto 2.21. 

Der schwarze Fleck links vom Zentralmeridian ist der Schatten von Ganymed, der Mond Ganymed ist der graue Fleck rechts vom Zentralmeridian.

   
  Jupiter am 21.12.2013 um 02:28:51 Uhr MEZ: 

CM: 99,9 ° W (II), scheinbarer Durchmesser: 46,45 Bogensekunden, Jupiter 61,8 ° über dem Horizont bei Azimut 204,4. Gain 900, Belichtungszeit 20 ms, 4522 Bilder mit 34 fps aufgenommen, 75 % der Bilder verwendet. Aufnahme mit Firecapture, Stacking mit Autostakkert und Bildbearbeitung mit Giotto 2.21. 

Ganymeds Schatten hat mittlerweile die Jupiteroberfläche verlassen, Ganymed selbst steht im Zentralmeridian.

Jupiter am 17.12.2013 um 03:12:53 Uhr MEZ: 

CM: 126,5 ° W (II), scheinbarer Durchmesser: 46,45  Bogensekunden, Jupiter 57,7 ° über dem Horizont bei Azimut 223. Gain 900, Belichtungszeit 20 ms, 4655 Bilder mit 34 fps aufgenommen, 75 % der Bilder verwendet. Aufnahme mit Firecapture, Stacking mit Autostakkert und Bildbearbeitung mit Giotto 2.21. 

 

Leider war der Abstand zwischen dem ersten und zweiten Bild zu groß, um eine durchgehende Animation zu erstellen. Somit zeige ich hier nur eine Animation von Bild 2 und 3.
Aus den Aufnahmen vom 21.12.2013 wurde diese Karte von Jupiter mit dem Programm Winjupos erstellt: