Veranstaltungen März 2019

logo.jpg

 

 

 

02. März

19:00 Uhr

Der aktuelle Sternenhimmel im März

Im Lauf eines Jahres können am nächtlichen Himmel die unterschiedlichsten
Objekte mit dem bloßen Auge, mit dem Fernglas und mit einem Fernrohr
beobachtet werden. Ebenso ist es heute möglich mit handelsüblichen digitalen
Kameras den Lauf der Gestirne am Himmel festzuhalten, sei es als Standbild
oder als Film. Die Motive gehen dabei nicht aus, denn je nach Monat und
Uhrzeit können unterschiedliche Objekte beobachtet werden.

In der Präsentation Der aktuelle Sternenhimmel werden jene Objekte vorgestellt, die jetzt am Abendhimmel sichtbar sind und von jedermann gesehen werden können. Schwerpunkt bildet letztmals in diesem Jahr der große Nebel im Sternbild Orion, welcher bereits mit einem Fernglas gesehen werden kann.

Einige der vorgestellten Objekte können, geeignete Witterungsverhältnisse vorausgesetzt, im Anschluss an die Präsentation mit dem 80 cm Spiegelteleskop der Sternwarte beobachtet werden.

 

 

 

 

09. März

19:00 Uhr

Geschichten aus Raum und Zeit

In klaren, mondlosen Nächten können von einem dunklen Standort aus mit bloßem Auge hunderte, mit einem Fernglas tausende Sterne beobachtet werden. Ein Beobachter gewinnt dabei den Eindruck, dass die zu sehenden Objekte zwar unterschiedlich hell erscheinen, ansonsten aber eine räumlich harmonische und friedvolle Einheit in unmittelbarer Nähe der Erde ergeben.

In Wirklichkeit ist dies jedoch eine optische Täuschung, denn unvorstellbare Distanzen trennen die Objekte von der Erde und auch voneinander. Dies wiederum führt zu einem weiteren gewichtigen Faktor in der Himmelsbeobachtung, nämlich der Zeit.

Auch das scheinbar friedvolle Miteinander der Himmelsobjekte ist trügerisch, denn mancher Stern übt im Lauf der Zeit auf seine Nachbarn manch unangenehme Einflüsse aus.

 

 

 

 

16. März

20:00 Uhr
bis
21:00 Uhr

Sternwarten-Beobachtungsabend, Schwerpunkt Mond

Bei geeigneter Wetterlage können mit dem 80cm Spiegelteleskop (und bei Bedarf
auch mit einigen transportablen Fernrohren und Ferngläsern) die aktuell sichtbaren
Objekte des abendlichen Himmels beobachtet werden.

Bitte beachten Sie:
- bei dieser Veranstaltung findet kein Vortragsprogramm statt
- bei den Folgeveranstaltungen dieses Monates ist die Sternwarte jeweils im
Anschluss an das jeweilige Vortragsprogramm geöffnet.
- Die Veranstaltung findet ausschließlich bei geeigneten Sichtbedingungen statt.

Beginn des Beobachtungsabends: 20:00 Uhr.
Nach Beginn ist kein Einlass mehr möglich.

 

 

 

 

 

23. März

Nach Terminab-
sprache

Seminar Timelapse Fotografie

Zweiter Seminarabend für die Teilnehmer des ersten Seminars am 09. Februar.

 

 

 

 

30. März

Nach Terminab-
sprache

Fotoabend, Schwerpunkt Orion-Region

Bei geeigneter Wetterlage bietet die Sternwarte Zollern-Alb beim heutigen
Fotoabend Jedermann die Möglichkeit, den zentralen Teil des Orion-Nebels M42 (siehe nebenstehendes Bild) mit eigenen Kameras zu fotografieren. Das Teleskop der Sternwarte fungiert hierbei als „Teleobjektiv“ mit einer Öffnung von 80 Zentimeter und einer Brennweite von 8 Metern.

Die Teilnehmer an dieser Veranstaltung werden gebeten folgendes mitzubringen:

- eigene Kamera

- Fernauslöser für Ihre Kamera

- T2-Adaper für Ihre Kamera

- wenn für die Fokussierung Ihrer Kamera erforderlich einen Laptop incl. Kabel

 

Wir setzen voraus, dass der Fotograf mit den Funktionen seiner Kamera vertraut ist, insbesondere hinsichtlich der manuellen Einstellung der Belichtungszeit und der ISO-Empfindlichkeit.

Bitte beachten Sie, dass die Veranstaltung ausschließlich bei geeigneter Wetterlage stattfinden kann. Je nach Besucheraufkommen behalten wir uns vor
die Nutzungszeiten entsprechend zu reglementieren. Für die Teilnahme an der Veranstaltung erheben wir einen Beitrag in Höhe von 20 Euro pro Person.

Beschränkte Teilnehmerzahl, eine verbindliche Voranmeldung ist bis spätestens 15. März 2019 erforderlich.