Veranstaltungen Juli 2019

logo.jpg

 

 

 

04. Mai

21:45 bis
01:00 Uhr

Partielle Mondfinsternis am 16. Juli 2019

Am 16. Juli 1969 startete vom amerikanischen Weltraumbahnhof Cap Canaveral aus die Mannschaft der Apollo 11 Mission ihren Flug zum Mond. Am 20. Juli 1969 betraten die Astronauten Neil Armstrong und Buzz Aldrin als erste Menschen den Mond, während ihr Kollege Michael Collins in der Apollo-Kapsel verbleiben musste.

50 Jahre später, am 16. Juli 2019, findet passend zum Jubiläum des Starts der Apollo Mission eine partielle Mondfinsternis statt, welche bei geeigneten Wetterverhältnissen von jedermann betrachtet werden kann.

 

Anlässlich dieses Ereignisses unterbricht die Sternwarte Zollern-Alb in Rosenfeld-Brittheim ihre momentane Sommerpause und bietet den an dem Himmelschauspiel Interessierten die Möglichkeit, geeignete Wetterverhältnisse vorausgesetzt, zu eigenen Beobachtungen mit den Geräten der Sternwarte.

Der für das Auge sichtbare Beginn der Finsternis erfolgt noch in der Abenddämmerung um 22 Uhr. Ab diesem Zeitpunkt kann gesehen werden, wie der Mond immer weiter verdunkelt wird. Der Höhepunkt dieser Verfinsterung wird gegen 23:30 Uhr erreicht, wobei der Erdschatten den Mond dann zu 66 Prozent verdeckt. Die für eine totale Mondfinsternis typische hellrötliche bis tiefschwarzen Verfärbung kommt dabei nicht zustande.

Komplett vom Schatten der Erde wieder freigegeben wird der Mond gegen 01 Uhr am Morgen des 17. Juli.

 

Eine Beobachtung des Naturschauspiels ist am 16. Juli beginnend ab 21:45 Uhr (Gebäudeöffnung) an der Sternwarte Zollern-Alb möglich. Eine verbindliche Voranmeldung ist zwingend erforderlich. Diese kann per Mail an veranstaltungen@sternwarte-zollern-alb.de direkt an die Sternwarte, oder telefonisch über das Bürgerbüro Rosenfeld erfolgen. Anmeldeschluss ist Freitag, der 12. Juli 2019 / 12:00 Uhr.

Eine Teilnahme an der Veranstaltung ohne Voranmeldung ist nicht möglich.