Sternwarte Zollern-Alb

Menü
WARTE ZOLLERN-ALB
Rosenfeld-Brittheim e.V.
Direkt zum Seiteninhalt
Öffentliche Veranstaltung

Samstag, 17. Februar 2024
Beginn 19:00 Uhr

Beobachungsabend Mond
Bei unseren Beobachtungsabenden Mond wollen wir unseren Besuchern regelmäßig die faszinierende, fremde Welt des Erdtrabanten vorstellen. Dabei gibt es immer wieder etwas Neues zu entdecken, denn je nach Mondphase schauen Kraterlandschaften und Mondberge aufgrund der Beleuchtung durch die Sonne ständig etwas anders aus. Spitzen von Kratern und Bergen können jetzt noch im Dunkeln liegen, jedoch kurze Zeit später durch erste Sonnenstrahlen erhellt werden. Innerhalb von Kratern sind die Schatten ihrer Ränder zu erkennen und manche Landschaften weisen Einbrüche in deren Oberflächen auf. Die nebenstehenden Grafiken zeigen die heutige Mondphase sowie zwei Beispiele von Mondformationen die heute gesehen werden können.
 
Zahlreiche Formationen der Mondoberfläche sind bereit mit kleinen Teleskopen zu erkennen, während kleine Mondformationen nur mit größeren Geräten gesehen werden können. Insofern stehen an unseren Beobachtungsabenden nicht nur das große Teleskop mit seinem 80 Zentimeter Spiegel zur Verfügung, sondern auch einige kleinere, handelsübliche Geräte. Unsere Besucher lernen somit die Mondlandschaften auf vielfältige Arten kennen.

Je nach Besucheraufkommen und Sichtverhältnissen bieten wir Ihnen auch einen Flug über die Mondoberfläche. Hierzu erhalten Sie die Handsteuerung des Teleskops und können dieses damit in alle von Ihnen gewünschten Richtungen bewegen.

Lokale Sichtbedingungen können sich sehr schnell ändern. So kommt es immer wieder vor, dass Besucher bei besten Wetterverhältnissen zur Sternwarte fahren, und dort angekommen einen wolkenverhangenen Himmel vorfinden. Ebenso kommt es oftmals vor, dass zu Beginn einer Veranstaltung eine Beobachtung nicht möglich ist, kurze Zeit später der Himmel jedoch erste Wolkenlücken zeigt. Um Besuchern einen erfolglosen Weg zur Sternwarte zu ersparen, bieten wir im Fall schlechter Sichtbedingungen ein ca. einstündiges Ersatzprogramm an. Sollte sich die Wetterlage während oder nach diesem Programm gebessert haben, kann die Mondbeobachtung stattfinden.
 
Ersatzprogramm des heutigen Abends sind unsere Präsentationsmodule zu verschiedenen Themenbereichen (beispielsweise Größe der Sterne, Entfernungen im All, die Legende von den Marschmenschen und das Marsgesicht, Augentest u.a.m.) welche von unseren Besuchern frei gewählt werden können.

Die Veranstaltung findet unabhängig von der jeweiligen Wetterlage statt.
Anmeldeschluss: Samstag,der 17. Februar 2024 / 13:00 Uhr
Eine Anmeldung zu der Veranstaltung ist erforderlich und kann ausschließlich über das nachfolgende Formular vorgenommen werden.


Wichtiger Hinweis!
Aus betriebswirtschaftlichen Gründen ist bei unseren Veranstaltungen in den Wintermonaten eine Mindestteilnehmerzahl von 6 Personen erforderlich.
Liegen uns bis zum Anmeldeschluss weniger Anmeldungen vor,
- wird die Veranstaltung ersatzlos abgesagt
- erhalten alle bis zum Anmeldeschluss angemeldeten Teilnehmer diesbezügliche eine E-Mail, die sie über die Absage der Veranstaltung informiert
Verbindliche Anmeldung zur Teilnahme am Beobachtungsabend Mond
am 17. Februar 2024


Zurück zum Seiteninhalt